Lützowstraße 6

Künstler: ..Danny Gretscher und Emess haben sich in zusammengetan um eine wundervolle Wandmalerei an der ATM Gallery im Herzen der Berliner Kunstwelt zu schaffen. Auf 5 x 35 Metern entfalten die zwei Urban Artists für einen kurzen Zeitraum ihre sehr unterschiedlichen Sichtweisen auf die zeitgenössischen Veränderungen dieser Stadt, 2018

Kurfürstenstraße 89

Das Wandbild in der Kurfürstenstraße (Mitte/Tiergarten) ist von Eduardo
Paolozzi, erstellt 1976. Seit 1986 war es vom Bankhaus verdeckt. Es ist
990 Quadratmeter groß und gilt als eines seiner Hauptwerke.
Derzeit gibt es auch eine Palozzi-Ausstellung in der Berlinischen
Galerie (9-02 – 28-05-2018)  in der Alten Jakobstraße: https://is.gd/bAriBC

Bernauer Straße / Strelitzer Straße

Künstler: XI Design
“Wenn diese Hauswand sprechen könnte, würde sie mit Sicherheit vom einschneidendsten Ereignis der Stadt erzählen: Dem Mauerbau ab 1961 und der Trennung Berlins bis 1989”, hatte Marcus Haas damals erklärt. Er hat das Mural, das riesige Wandbild, entworfen

Ein Bericht vom rbb

Köpenicker Straße 55-56

Hier sieht man einen Hinterhof, auf dem viele Mauerstücke stehen
und die Wände in Streetart besprüht wurden. Die Mauerteile werden
von Kunststudenten in einem Workshop erstellt.


Weiter…

Adolfstraße 15 Spiel- & Sportplatz

  Künstler: Lake-oner, 2005

Mit Farbe gegen Gewalt

Jugendverein Zirkus Internationale gibt Kindern Spielplatz zurück

Wedding. Die einst beschmierte Brandwand am Mehrfamilienhaus in der Adolfstraße 15 zieren seit vergangener Woche bunte Kinderbilder. Die Motive sollen auch Zeichen gegen Gewalt sein.
Weiter…

Wollankstraße 20

Künstler:   Auftragsmaler-Kwast, 2012
Diese Jugendstilmalerei, 26x12m, nach Alfons Maria Mucha (28.08.1860-14.07.1939)
ziert die Brandmauer.

Weiter…

Perleberger Straße 29

Künstler:  Bildhauer und Keramiker Sergej Dott, 2012

Die Webseite Moabit-Online berichtet über das „Engelhaus von Moabit“.
Die vermittelnde Künstleragentur beauftragte damit niemand anderen
als den international sehr geschätzten Bildhauer und Keramiker
Sergej Dott.
Er war es auch, der im Prenzlauer Berg eine Hauswand mit
laufenden Kühen gestaltete – ein Foto, das in vielen Bildbänden
über Berlin abgedruckt ist.
Die mit Musikinstrumenten bestückten Engel an der Fassade in der
Perleberger fliegen um den goldenen Mittelpunkt im zweiten Stock.
Sergej Dott ging es dabei um die „Leichtigkeit an sich – ums Fliegen.
“ Nach der Frostperiode werden am Eingangsportal
noch zwei größere Engelsfiguren aufgestellt. Dieses Haus gefällt dem
ehemaligen Schüler der Keramikerin Hedwig Bollhagen so gut, dass er überlegt, im Erdgeschoss ein Atelier einzurichten. 

Gerichtstraße 65

Künstler: Caleb Neelon, 2011
Eine Idee von Jochen Küpper, der schon zweimal das
Street Art Festival Urban Arts veranstaltet hat