Mona Lisa an der Mühlenstraße

eine Woche später 

Künstler: Die Dixons, 2019
170 Quadratmeter da Vinci
Das Berliner Künstlerkollektiv Die Dixons hat gemeinsam mit den Künstlern Tank, Weisse Seite und FIX77 das Porträt auf die Wand eines Hotels gemalt.

S – Bahnhof Frankfurter Allee

Mit dem im Kiez lebenden Künstler Falk Land wurde am Eingang des S-Bahnhofs  ein Street-Art Kunstwerk geschaffen. Die Motive, wie etwa der Jaguar, sind Statuen im Volkspark Friedrichshain angelehnt.

Wrangelstraße

Künstler: Huariu, 2018

Im Berliner Stadtteil Kreuzberg präsentiert der portugiesische Künstler Huariu seit November 2018 ein beeindruckendes Urban-Art-Gemälde mit dem Titel „Meditation im Chaos“. Die ausdrucksstarken Porträts in Schwarz-Weiß-Optik sind ein Markenzeichen des Newcomers, dessen Murals bereits in Städten wie Lissabon zu sehen sind.

Bernburger Str. 35

Künstler: siehe die letzten beiden Fotos
Innerhalb von einer Woche verwandeln die drei Künstler eine bräunliche Brandwand auf dem Hof des Tagesspiegel-Verlagsgebäudes in Kreuzberg zu einem Hingucker.
In der Bernburger Straße 35 ist nun das Bild eines Kindes zu sehen, von dessen Arm eine Möwe ihre Flügel zum Abflug schwingt. Das Werk sei eine am Computer in vielen Schichten verwobene Collage aus vielen Fotos von zwei Menschen und zwei Vögeln, erläutern die Künstler, die sich oft an der Beziehung Mensch-Tier abarbeiten. Als Stimmungsaufheller soll das Bild wirken.(Tagesspiegel)
Weiter…

Markgrafendamm 24

Künstler: unbekannt
Das Gemälde ist auf dem Durchgang zum Haus 24 zu sehen.

Mühlenstraße Eastside-Gallery

Die Gesellschaft für Humanistische Fotografie präsentiert mit War on Wall Fotografien vom Krieg in Syrien auf der Berliner Mauer. Für die Ausstellung porträtierte der international renommierte Fotograf Kai Wiedenhöfer ein Jahr lang kriegsversehrte syrische Geflüchtete.


Weiter…

Heinrich-Heine-Straße

Künstler: Vrious & Gould , 2015

Das Berlin Künstlerduo Various & Gould hat letzte Woche die neueste Arbeit im öffentlichen Raum fertiggestellt: ein 350 großes Wandbild an der Fassade einer Brandwand eines Gebäudes an der Grenze zwischen Mitte und Kreuzberg. Das wunderbare Mural ist Teil der neuen Serie „Face Time“.

Ritterstraße / Prinzenstraße

Künstler: Agostino Lacurci (Italien), 2015
Dieses Wandgemälde ist ein nachträgliches Geschenk an Berlin zum Mauerfall.
Die beiden Gesichter sollen die Verbindung von Mensch zu Mensch symbolisieren, die durch den Mauerfall möglich wurden.

Mehringplatz 28

Make Art – not War

Prominenter Künstler aus Amerika: Skepard Fairy, 2014
Das Bild zeigt eine stilisierte angekettete Rose.