Landsberger Allee 228B

Im April 2014 fiel die Entscheidung des Wettbewerbes für Fassadenkunst.
Ab Sommer 2014  zieren drei gigantische menschliche Figuren den Giebel des Plattenhaus.
Die über 30Meter hohen, fotorealistisch dargestellten Personen ergeben die Form eines Totem und symbolisieren die kulturelle Vielfalt Berlins.
Lichtenberg Open Art LOA
Vorgestellt wurde das Projekt im April 2014 mit den Künstlern James Bullough und Addison Kark – kurz  JBAK

Weiter…

Alt Friedrichsfelde / Am Tierpark

Das Friedrichsfelder Triptychon – Drei Bilder sind ein Ganzes.
Das größte Wandbild der Welt wurde am 8. August 2013  eingeweiht

1. Friedrichsfelder Tor, fertiggestellt 2011 / 2. Friedrichsfelder Bilderstadt, fertiggestellt 2012 /
3. Friedrichsfelder Baumhäuser, fertiggestellt 2013

Künstler: Citecreation
online       online   Morgenpost
Weiter…

U-Bahnhof Tierpark

Künstler: Dagmar  Glaser-Lauermann, Berlin
ist ihr Leben lang Malerin. Sie ist gelernte Glasgestalterin und studierte angewandte Kunst in Prag und später in Berlin. Sie lebt nach Kriegsende  in Berlin, war Meisterschülerin großer Maler. Seit 1954 ist sie freiberuflich tätig, schuf allein und mit ihrem Mann Frank Glaser verschiedene Bleiglasfenster, Wandgemälde, Fliesenmalereien und Schnittkeramikwandbilder in Berlin und Umgebung. Eine jahrelange Beziehung verbindet sie zur Insel Rügen und dem Halbinsel Mönchgut. Hier entstanden viele eindrucksvolle Öl- und Aquarellmalerein,   die in einer kleinen Auswahl in  4 Büchern zu sehen sind

Der U-Bahnhof Tierpark ist eine Station der Berliner U-Bahn-Linie U5 im Ortsteil Friedrichsfelde. Er befindet sich direkt vor den Toren des Berliner Tierparks und ist der einzige in der DDR erbaute unterirdische U-Bahnhof. (Text: Wikipedia)

Die Bodo-Uhse-Bibliothek/ Erich-Kurz-Str. 9

Wandbildgestaltung in der Bodo-Uhse-Bibliothek

Jonca Weißmann, Josephine Heinel, Dominik Patzer u. Maxim GrieseUlrike ThielemannJugendwandbildEntwurf

Schüler und Schülerinnen der Alexander-Puschkin-Schule wurden  für Ihren Kiez künstlerich aktiv.
Nach einem besonders gelungenen Wandbild 2009/10, gestalteten Schüler/innen den Jugendbereich
der Bodo-Uhse-Bibliothek am Tierpark, nach eigenen Entwürfen.
Ein interner Wettbewerb der neunten Klasse, zum Thema: Jugend aus verschiedenen Kulturen in Berlin, brachte die unterschiedlichsten Ideen auf den Tisch. Die nun in einer Ausstellung vom: 21.02.2011 in der Bibliothek zu sehen sind. Zwei Arbeiten wurden als Wandbild ausgeführt und verschönern jetzt den Jugendbereich. Die Entwürfe dazu zeichneten: Yonca Weißmann, Josephine Heinel und Elli Steuke.
Mit Anleitung durch die Künstlerin Ulrike Thielemann entstanden unter den Pinseln vom: Elli Steuke, Saskia Fülter, Dominik Patzer und Maxim Griese zwei Jugendwandbilder. Finanziert wurde das Projakt vom Bundesprogramm „Vielfalt tut gut-Jugend für Vielfalt, Toleranz und Demokratie“. Besonderer Dank gilt der Unterstützung von Frau Gnausch, Leiterin der Bibliothek und Frau Kamp, Lehrerin des Kunstkurses.


Weiter…

Erich-Kurz-Straße 9

In der Bodo-Uhse-Bibliothek
Pressemitteilung:  berlin.de
Berlin, den 02.12.2009
Schülerinnen gestalteten öffentlichen Raum

 Die Lichtenberger Schülerinnen Marie Schettler (links), Cynthia Lüdicke und vier andere Jugendliche haben ein vier Meter mal vier Meter großes farbiges Wandbild unter Anleitung von Ulrike Thielemann gestaltet.

Veröffentlich mit Genehmigung:
Förderkreis der Lichtenberger Bibliotheken e.V.
Elisabeth Gnausch

Skandinavische Straße 26

Nicaragua

altalt

Dieses wurde im Sommer 2013 aus Sicherheitsgründen
vollständig abgenommen, davor steht heute noch eine kleine Gedenktafel
zur Entstehung und Geschichte des Bildes.
Weiter…