Rubrik: Mitte

Grüntaler Straße 77 und 78 im Wedding

Grüntaler Straße 77 a-k

Kinder Helden versammeln sich auf der Hauswand

Der Designer Prime Lee hat im Rahmen des Jugendprojekts “Helden” knapp 100 Mädchen und Jungen nach ihren Vorbildern gefragt. Favoriten sind etwa Schauspieler Jackie Chan, der junge Zauberer Harry Potter und Trickfilmfiguren wie Mulan, Yugi aus “Yu-Gi-Oh!”, Detektiv Conan und Spongebob. Viele der Favoriten sind jetzt auf einer Hauswand am Stettiner Grünzug zwischen Stettiner und Grüntaler Straße versammelt. Zu Füßen der “Helden” ist ein Spielplatz, von dem die Kids zu ihren Vorbildern aufblicken können.
Quelltext: Berliner Morgenpost 2004

Die neue Hausfassade Grüntaler Straße 78

Der Grünzug an der Grüntaler Straße besitzt seit dem Sommer 2004 einen richtigen Hingucker: eine bemalte Hausfassade an der Ecke Bellermannstraße.
Wo einst die Schienen der im 19. Jahrhundert errichteten Berlin-Stettiner Eisenbahn verliefen, dampft dampft eine kunterbunte Lok geradewegs in den blauen Sommerhimmel. Ds sie den Namen “Graf von Itzenplitz” trägt, hat die Künstlerin, die die lustige Bemalung der 18 Meter hohen Giebelwand entworfen und ausgeführt hat, genauesten im Deutschen Technikmuseum recherchiert. “Graf Itzenplitz hatte 1869 eine Lok für die Berlin-Stettiner Bahn erworben und auf seinen Namen getauf”, sagt die Malerin Marlene Jachmann. Sie hat das farbenfrohe Wandbild in speziellen Acrylfarben mit ihren Berufskollegen Max Stock und Rolf Eisenberg auf den rauen Putz des Hauses gemalt. Einen guten Monat habe sie oft auch am Wochenende an der Fassade gearbeitet, aufmerksam von Anwohnern beobachtet, “von denen ich meist mit sehr freundlichen Worten bedacht worden bin. Ich glaube, es gefällt den Menschen hier im Kiez, was ich gemalt habe”, sagt sie.
Quelltext: Berliner Morgenpost 2004